Buntart Tattoo

Cover-up


Ich versuche bei einem Cover-up immer so wenig schwarz wie möglich zu benutzen. Ich arbeite stattdessen viel mit Grau-, Blau-, Grün- und Lilatönen in dem Bereich des alten Cover-ups.
Es gilt, je dunkler das alte Tattoo noch ist, umso mehr wirkt es sich als "Schatten" auf das neue Motiv aus.

Hier ist also ab und an ein guter Kompromiss gefragt zwischen dem was Du als Kunde gerne hättest und dem was ich als Tätowiererin für möglich halte.

Ziel ist es immer, das ein Betrachter, der das alte Tattoo nicht kennt, nicht sieht das dort etwas anderes war. 


 

   

Vorher ein in die Jahre gekommener Buchstabe.

 

Hinterher eine Erinnerung an den Seelenhund.

 

   

Vorher ein altes Tribal.

 Nachher ein Hirsch im Wald.

 

   

Vorher ein Name.

 

Später eine Feder mit Watercolor.

 

   

Vorher ein alter Tribaldrache.

 

Hinterher eine Watercolor-Rose mit Biene.

 

   

Vorher ein Tribal mit Blüte - Hinterher farbenfrohe Blüten.